· 

Ab hier bitte lächeln...

 

Ein frühlingsbuntes Hej,

heute aus dem Vorgarten

mit unserer alten neuen Haustür...

 

Naja, alt war sie nicht und neu ist sie auch nicht,

aber sie ist jetzt anders, indiviuell, besonders (-:

und wir sind mit der Verwandlung mehr als haPpY.

 

Wenn Ihr schauen und lesen möchtet, wie wir sie aufgehübscht haben, dann bleibt einfach noch ein bisschen da und schlendert mit mir gemütlich durch unser

Haustür-Aufhübsch-Projekt (-:

 

 

Linkes Bild:

Unsere Haustür war schön, aber nichts Besonderes. Wir haben sie beim Haubau im Farbton unserer schwedenroten Holzfassade lackieren und 2 Fensterausschnitte einsetzen lassen,

aber ansonsten war sie eher sclicht und zurückhaltend.

 

Als wir im letzten Herbst die über 100 Jahre alten Fensterläden bekommen und diese für unser Haus aufbereitet haben,

kam mehr und mehr die Idee auf, unserem Eingangsbereich einen etwas dominanteren Stil zu verleihen...

... ein bisschen verspielter... ein bisschen auffallender... ein bisschen "historischer"...

 

Und das Ergebnis seht ihr auf dem rechten Bild (-:

 

 

 

Zunächst haben wir die gesamte Türlaibung mit Fassadenstuck eingefasst.

Dieser Fassadenstuck besteht aus Styroporprofilen mit einer stoßfesten Beschichtung.

Diese Profile gibt es in verschiedenen Ausführungen und Breiten.

Nach dem Verkleben mit der Hauswand können sie einfach im Wunschfarbton überstrichen werden..

 

Dieser Fassadenstuck lässt den ganzen Türausschnitt nun sehr viel größer und kräftiger wirken.

 

Anschließend haben wir mit verschieden Holzprofilleisten die beiden Fensterausschnitte der Tür eingefasst

und eine Kassettenoptik auf dem Türblatt geschaffen.

Solche Holzprofilleisten lassen sich ganz einfach mit einer Gehrungsschneidlade und einer Handsäge auf die entsprechende Länge und Gehrung sägen.

Bevor wir sie auf das Türblatt geleimt haben, bekamen die Leisten noch eine Weißlackierung mit einer Holzfarbe für den Außenbereich.

 

Zum Abschluss hübschten wir die Fensterausschnitte noch mit Fenstersprossen auf.

Auch die haben wir, wie all unsere Fenstersprossen am Haus, selbst gemacht.

Aber dazu gibt es in Kürze hier einen extra Blogbeitrag, weil wir schon mehrfach dazu gefragt worden sind (-:

 

 

Wir mögen´s fröhlich (-:

"Ab hier bitte lächeln"

... steht jetzt an der Haustür und zeigt tatsächlich Wirkung (((-:

 

Ich schreibe zwar im Atelier vieles mit Pinsel und Acrylfarbe,

aber bei diesem Schriftzug handelt es sich um einen Folienaufkleber, der jederzeit wieder rückstandlos ablösbar ist.

Solche Folienaufkleber gestalte ich mit einem Plotter und werde damit auch bald unsere Produktpalette im Onlinelädchen ergänzen.

 

 

Ich freue mich jetzt schon, wenn in Kürze unser Zwergfliederbäumchen seine Blütenrispen öffnet.

 

Habt ein wunderschönes Frühlingswochenende.

 Fröhlich winkend aus dem Fliederbaum,

Eure Ann

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Korinna Bauer (Freitag, 28 Mai 2021 19:23)

    Die Verwandlung ist der Knaller und der Spruch perfekt! Auf den Beitrag zu den Fenstersprossen bin ich gespannt. Ihr habt euch ein wunderbares Zuhause geschaffen! Liebe Grüsse, Kori

  • #2

    Verena Jung (Freitag, 28 Mai 2021 20:21)

    Einfach nur WOW! Ich würde echt gerne mal ein Praktikum bei euch machen
    ; )
    Auf den Beitrag von den Fenstersprossen bin ich auch schon sehr gespannt!
    Mich würde auch total interessieren, wie ihr eure „Möbel“ selbst herstellt, z.B. die Sitzbank in der Küche.
    Vielen Dank für eure tollen Impressionen!
    Liebe Grüße, Verena

  • #3

    Mareike (Samstag, 29 Mai 2021 08:06)

    Wow, die Verwandlung ist echt gelungen. Der Eingangsbereich sieht jetzt noch schöner aus als vorher...
    LG Mareike

  • #4

    Ann, Ann & Jan (Samstag, 29 Mai 2021 11:06)

    Liebe Kori,
    ich freu mich, dass dir unsere alte-neue Haustür gefällt (-:
    Jaaaa, den Spruch finde ich auch mega und man kann gar nicht anders als zu lächeln, wenn man ihn liest...
    Danke für Dein liebes Kompliment. Der Post zu unseren Fenstersprossen wird bald kommen (-:
    Ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße,
    Ann

  • #5

    Ann, Ann & Jan (Samstag, 29 Mai 2021 11:10)

    Liebe Verena,
    wir mussten richtig lachen, als wir Deinen "Antrag auf einen Praktikumsplatz" gelesen haben (-; ... nein , im Ernst, das ist ein wunderschönes Kompliment und freut uns riesig, dass dir unsere Verwandlungsprojekte so gut gefallen.
    Der Blogpost mit den Fenstersprossen wird bald veröffentlicht.
    Und sehr gerne nehme ich Deinen Vorschlag auf, in einem Post zu zeigen, aus was und wie wir unsere Küchenbank gebaut haben.
    Liebe Grüße,
    Ann (-:

  • #6

    Ann, Ann & Jan (Samstag, 29 Mai 2021 11:13)

    Liebe Mareike,
    das freut mich (-: Danke dir. Wir sind auch sehr glücklich mit dem Ergebnis. Es sind oft gar keine aufwendigen Aktionen, um große Wirkung zu erzielen.
    Liebe Grüße,
    Ann (-: