· 

Weihnachten im röda hus

 

Auch bei uns im röda hus wird es langsam ruhiger und stiller...

 

... im Schwedenhausatelier wurden die letzten Aufträge und Bestellungen auf die Reise geschickt,

... Verpflichtungen und Termine werden für dieses Jahr nun weniger,

... Geschenke für unsere Lieben sind fast alle schon liebevoll verpackt,

... unser kleines Bäumchen steht schlicht geschmückt,

...

und wir freuen uns jetzt auf ein bisschen Zeit zum Entspannen, zum Genießen, zum gemeinsamen Weihnachtsbrezeln backen, zum Lesen, zur Gemütlichkeit, zum Draußensein, ...,

 

 

 

Es fällt mir immer etwas schwer, wenn sich der Sommer und der goldene Herbst verabschieden. 

Und dennoch genieße ich den Winter auf eine ganz andere Art und Weise ... die kürzeren Tage, die kalte und erfrischende Luft, den Schnee (wenn es denn schneit) und die Ruhe, die sich über die Natur legt...

Dann freue ich mich ganz besonders wieder auf kuschlige Gemütlichkeit im Haus, mit Kerzen, einem Feuer im Ofen, einer Tasse Tee oder Kaffee, einem schönen Buch,... und auf viel stimmungsvolle Deko.

 

 

Gerade die Advents- und Weihnachtszeit lockt dabei mit unbegrenzten Dekomöglichkeiten.

Schon wenige, stimmungsvolle Accessoires verzaubern und wecken in uns dieses besondere Weihnachtsgefühl, das wir doch schon als Kinder so mochten.

Lichterketten, Kerzen und Fensterlampen sorgen dabei drinnen wie draußen für weiches und warmes Licht - ganz besonders in den Abendstunden.

 

 

Ich liebe es, am Hauseingang mit Kerzenschein empfangen zu werden. Auch Tischlampen und Laternen auf Fensterbänken im Inneren, lassen ein Haus ganz besonders behaglich und gemütlich erscheinen - und das nicht nur zur Weihnachtszeit. 

In Schweden ist es seit jeher Tradition und Brauch, dass das ganze Jahr über in den Fenstern Kerzen oder Lampen leuchten. Früher haben sich die Menschen in diesem dünn besiedelten Land anhand dieser Lichtquellen orientiert und den Weg zu den Häusern gefunden. Dieser Brauch ist in Schweden bis heute geblieben und es sieht so schön, wohnlich und einladend aus.

 

 

...ein kleiner Hauch von Winter...

Nun, wenige Tage vor Weihnachten, ist die weiße Pracht aber leider schon wieder dahin geschmolzen )-:

 


 

Bevor es uns hier draußen nun aber zu kalt wird ... kommt doch herein ... ich habe schon den Ofen angemacht, damit wir uns etwas aufwärmen können ...

 

 

Schon während meiner Kindertage wurde bei uns zuhause gemütlich und stimmungsvoll dekoriert. Allerdings beschränkte sich die Deko damals eher auf einen großen, mit roten Weihnachtskugeln, Lametta und Lichtern geschmückten Weihnachtsbaum, auf einen schlichten Adventskranz, auf bunt gefüllte Plätzchenteller, auf Kerzen und auf Stroh- und Papiersterne in den Fenstern, die wir als Kinder so gerne in der Adventszeit gebastelt haben.

Längst dekoriert man heute mehr und aufwändiger aufgrund des großen Angebots an schönen Dekodingen, die es zu kaufen oder zu basteln gibt.

 


 

Auch bei uns im röda hus sieht man fast überall, dass der Winter Einzug gehalten hat und Weihnachten vor der Tür steht.

Allerdings halte ich unsere Deko eher einfacher, schlichter und wenig opulent.

Ein Mix aus vielen selbstgemachten Dingen und einzelnen, gezielt gekauften Lieblingsteilen werden gerne unterschiedlich arrangiert und in Szene gesetzt.

 

 

Ich mag einen stimmungsvollen, gemütlich dekorierten Empfang nicht nur vor der Haustüre, sondern auch im Windfang bzw. der Diele.

Das "Nachhausekommen" löst dann gleich ein ganz besonders wohliges Gefühl aus und auch Gäste fühlen sich gleich Willkommen.

 

 

Kleine Koniferen in Zinktöpfen oder Tassen, etwas geschmückt mit kleinen Anhängern, Beeren oder Kiefernzapfen sind für mich eine schnell gemachte, winterliche und weihnachtliche Dekoration und bringen gleichzeitig noch ein bisschen Grün ins Haus.

 

 

Die kleinen Holzanhänger sind aus gesägten und bemalten Astscheiben schnell selbst gemacht.

 

 

Hakenleisten bieten sich wunderbar an, um ohne viel Aufwand den Jahreszeiten entsprechend zu dekorieren.

 

 

God Jul wünscht man sich zu Weihnachten in Schweden ...

 

 

 Christrosen in schönen Zinktöpfen haben eine ländlichen, gemütlichen Charme, den ich einfach mag.

 

 

Auch kleine Dalapferde gehören zu unserer Winterdeko. Diese hier wurden allerdings nicht in der schwedischen Provinz Dalarna gefertigt, sondern im Schwedenhausatelier Ann & Jan.

 

 

Schlichte Glas- oder Weihnachtkugeln bemale und beschrifte ich gerne individuell nach meinem Geschmack. Ich nehme dazu Pinsel und Acrylfarben. Aber auch mit wasserfesten Stiften lassen sich darauf schöne Akzente setzen..

 

 

Unseren Weihnachtsbaum schmücken wir mit selbstgenähten Stoffherzen, wenigen Kugeln und ein paar Lichtern ... einfach ländlich eben (-;

 

 

Ihr Lieben,

nun möchte ich mich ganz herzlich bei Euch bedanken ... 

bei Euch allen, die gerne und regelmäßig meine Blogbeiträge lesen,

für all die lieben Blog-Kommentare und Kontakte, die dadurch entstehen konnten,

und für all die vielen Bestellungen im Onlinelädchen, die netten Gästebucheinträge und Rückmeldungen.

Mit vielen, neuen Produkten aus dem Schwedenhausatelier Ann & Jan und weiteren Blogimpressionen aus unserem röda hus 

freue ich mich jetzt schon wieder auf ein tolles Jahr 2018 mit Euch.

Und bis dahin wünsche ich Euch ein wunderbar entspanntes und wunderschönes Weihnachtsfest mit Euren Lieben, erholsame Tage und jetzt schon einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr.

Fröhlich winkend aus dem röda hus,

Eure Annette

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Sabine (Donnerstag, 21 Dezember 2017 20:53)

    Hallo Annette,
    hast wieder wunderschön und zauberhaft dekoriert! Auf's Neue ein Träumchen! � Einen ganz lieben Gruß und god jul, Sabine �

  • #2

    Sandra (Donnerstag, 21 Dezember 2017 21:29)

    Wie wär das, wenn wir einfach bei Euch einziehen?
    Habt Ihr noch ein paar Zimmer frei?
    Einfach wunder- wunderschön und mit so viel Liebe hast Du Euer Schwedenhaus weihnachtlich geschmückt, ganz arg gemütlich♥️

  • #3

    Annette (Freitag, 22 Dezember 2017 11:57)

    Liebe Sabine,
    wie lieb von dir, vielen Dank. Dir auch ganz wunderbare Weihnachten mit deinen Lieben.
    Ganz liebe Grüße, Annette

  • #4

    Annette (Freitag, 22 Dezember 2017 12:03)

    Liebe Sandra,
    unser Haus ist ja, wie du weißt, räumlich gut gefüllt mit unseren 3 Teenagern (-:
    Ich könnte dir momentan lediglich unser Mini-Schwedenhäuschen am Teich anbieten, das zwar im Winter etwas frostig werden dürfte, aber ganz gemütlich eingerichtet ist.
    Aber ich glaube, die paar wenige Monate, bis ihr in euer eigenes Traumhaus einziehen dürft, bringt ihr noch hinter euch. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich riesig für euch, wenn es soweit ist.
    Fröhliche Weihnachten für euch alle und liebe Grüße, Annette

  • #5

    Conny (Freitag, 29 Dezember 2017 23:01)

    Liebe Annette,
    vielen Dank für diesen heimeligen, gemütlichen und stimmungsvollen Streifzug durch dein Weihnachtshaus. Ich kann es mir gut vorstellen wie es ist wenn bei euch das Christkind sein Glöckchen läutet. Und wenn es draußen kalt und frostig ist dann gibt es sicher nichts schöneres als es sich drinnen bei Kerzenschein und umgeben von all deinen hübschen Kreationen gemütlich zu machen.. Es ist so wunderbar schwedisch bei euch, da fühle ich mich sofort wohl.
    Genieß die verbleibenden Feiertage, alles Liebe, Conny

  • #6

    Annette (Montag, 01 Januar 2018 22:27)

    Hej, liebe Conny,
    wie lieb von dir, danke für deine lieben Worte. Ja, wie du ja weißt, bin ich so verliebt in Schweden und den Bau- und Wohnstil, der dort verbreitet ist und ich versuch mir durch unsere Einrichtung und unser Haus ein bisschen schwedische Wohn- und Lebenskultur nach Hause zu holen. So wie ich Dich durch deinen schönen Blog kennenlernen durfte, bin ich mir sicher, dass du ganz genau weißt, was ich meine (-; Schweden übt einfach einen unglaublichen Zauber aus.
    Liebe Grüße in dein Schwedenhaus nach Österreich,
    Annette