· 

Spätsommerlaune auf der Terrasse

 

Ein fröhliches und sonniges Hej, ihr Lieben,

vor wenigen Tagen hat sich

der Spätsommer mit viel Sonnenschein und  hochsommerlichen Temperaturen verabschiedet. 

Jede freie Minute verbrachte ich im Garten und auf der Terrasse, um das wunderbare Gefühl dieses langen Sommers nochmals festzuhalten, zu konservieren, aufzusaugen,...

 

Habt ihr Lust, mit mir ein paar Momente auf die Terrasse zu sitzen und diesem Spätsommertag nochmals nachzufühlen?

Dann nehmt doch gerne Platz (-:

  

Zum Naschen habe ich uns frisches Obst aus dem Garten geholt... Äpfel, Birnen und Weintrauben...

... und für die Gemütlichkeit ein Käffchen zubereitet (-;

Dezent eingesetzte, herbstliche Dekoteilchen spiegeln die warmen und goldenen Farben des Spätsommers und des Herbstes wider ... 

... und dazu gehören für mich ein paar Kürbisse, Herbstblüten aus dem Garten, Beerenzweige und - kränze, Windlichter und natürlich jahreszeitliche Holzschilder aus meinem Atelier (-:

Unsere Pergola haben wir seitlich mit einer kleinen Holzwand begrenzt. Das schafft mehr Räumlichkeit und bietet gleichzeitig Möglichkeiten zum Gestalten und Dekorieren. 

Das Drahtregal im Vintage-Style mit den kleinen Holzkisten lässt sich im Nu der jeweiligen Jahreszeit anpassen. Momentan habe ich es mit Blüten von Fetthennen, einem Glaswindlicht, einem Kürbis und Beerenzweigen bestückt. 

Die Holzkisten wurden mit weißer Farbe beschriftet und aufgehübscht und an den Haken baumeln Edelrostblätter und  Beerenherz "Lilla" aus meinem Atelier.

Auch zur anderen Gartenseite haben wir unsere Holzterrasse mit einem selbstgebauten Zaunelement räumlich begrenzt. 

Mit unserer selbst genähten Markise und dem Sonnenschutzrollo wird der ganze Bereich zu einer Wohlfühlecke, in der wir - wann immer das Wetter es zulässt - unsere Mahlzeiten einnehmen, gemütlich zusammensitzen und die Seele baumeln lassen.

Den Sonnenschutzrollo können wir je nach Sonnenstand stufenlos einstellen.

Die ausgestellte Markise wird an regnerischen oder windigen Tagen senkrecht gehängt und an den Terrassenpfosten arretiert.

Von unserer Terrasse haben wir einen direkten Blick auf Teich und "Strandhäuschen", in das wir uns gerne an windigen und kühlen Tagen zurückziehen.

 

Für die minikleine Pause zwischendurch haben wir uns noch eine gemütliche Sitzecke auf der anderen Seite der Pergola eingerichtet. Diese Seite wird von einer bepflanzten Palettenwand begrenzt, die ich im letzten Sommer gebaut habe. 

 

Hier von der Terrasse sieht man auch in unser "Kaffeegärtle" ... eine kleine Sitzgruppe im oberen Gartenteil. 

Vielleicht wundert ihr euch über die vielen Draußen-Sitzecken rund um unser Haus (-: ?

Jaaaa, wir lieben es draußen zu sitzen, zu essen, zu arbeiten, zu entspannen, zu planen, zu werkeln und einfach zu sein.

Und weil die Lichtverhältnisse, Hausansichten und Aussichten auf die Landschaft drumherum von jeder Ecke des Gartens unterschiedlich wirken und wir diese Abwechslung lieben, haben wir uns einige Sitzplätze rund ums Haus gestaltet.

 

Die niedlichen Tischtuchhalter habe ich mir aus Vorhangclips, Draht und Möbelknöpfen gebastelt.

Schön, dass ihr hier mit mir ein Weilchen zu einem virtuellen Kaffeepäuschen  Platz genommen habt.

Es wäre schön, wenn es noch ein paar Tage geben wird, an denen wir alle draußen sitzen können, ob im Garten, auf der Terrasse, auf dem Balkon, im Park,... 

Und wenn der Herbst dann in vollem Gange ist, die Tage wieder kürzer, kühler und windig werden, dann machen wir es uns doch einfach drinnen, in der guten Stube wieder gemütlich, was meint ihr?

 

Habt eine schöne, bunte und sonnige Herbstwoche.

Bis bald und fröhlich winkend von der Terrasse,

Annette