DIY Wandverkleidung mit Holz

Ein frühlingsbuntes Hej aus unserem Zuhause...

 

wie ihr vielleicht aus früheren Blogbeiträgen oder meinen Instagram-Fotos wisst, lieben wir Holzpaneelen,

diese für Skandinavien so typische Art der Wandverkleidung.

 

Im Laufe der Zeit haben wir sie in fast allen Räumen angebracht...

mit unterschiedlichen Höhen, Breiten, Formen und Abschlüssen.

 

Jetzt bekam auch der Wandabschluss zwischen unserer Treppe eine Holzverkleidung

und ich bin ganz begeistert,

sowohl von der optischen Wirkung

als auch vom praktischen Nutzen (-:

 

 

Aber zunächst mal ... Schön, dass du da bist... hier auf meinem Ann & Jan-Blog (-:

 

Diese schöne Botschaft ziert die Tür zwischen unserem Treppenbereich und unserer offenen Küche mit Esszimmer

... ein kleines, liebevolles DIY aus meinem Atelier.

 

Und genau gegenüber dieser Tür verläuft ein Wandstück, das die Treppe nach unten bzw. nach oben voneinander trennt.

Im Gegensatz zu den holzverkleideten Außenwänden der Treppe ist dieses mittige Wandstück mit Raufaser tapeziert und in schönem Kontrast zu den weißen Wandpaneelen in zartem Beigeton gestrichen.

 

Vom vielen Treppauf Treppab mit Taschen, Schulranzen, Rucksäcken & Co 

bekam dieser Stirnbereich allerdings immer mehr Abschürfungen und Schmutzflecken...

Kurzum... ein weiterer Fall für Kappsäge, Holzleisten, Pinsel und Holzfarbe (-:

 

 

Nachfolgend 2 Fotos dieser Wandstirn mit Tapete... wie sie vorher war.

 

Auf den nachfolgenden Bildern nun die Einfassung mit Holzleisten, einem Zierabschluss zur Decke. und einem weißen Anstrich.

Die Wand hat dadurch einen balkenartigen oder säulenartigen Abschluss bekommen, was sie nun viel präsenter und fast ein bisschen opulent wirken lässt.

Auch der gesamte Flurbereich, der bei uns zwar hell aber nicht groß ist, wirkt nun weiter und massiger.

 

Und last but not least... Wandstirn und Wandkanten sind nun geschützt vor mir und meinen Lieben,

wenn wir, wie so öfters, voller Schwung beim Auf- und Absausen die Kurve schneiden (-:

 

Gebaut habe ich das Ganze aus 3 Holzleisten... passend zur Wandstärke.

Für die Seiten wählte ich 8 cm breite Leisten, die ich mir auf die entspechende Länge zugesägt habe.

Die Holzleisten-Breite für die Wandstirn ergibt sich dann aus der Wandstärke und 2 x der seitlichen Leistenstärke.

 

Dabei habe ich darauf geachtet, dass die Stirnleiste auf keinen Fall über die seitlichen Leisten hinaus steht,

sondern entweder passend oder eher etwas schmaler ist.

Die Stöße, an denen die Leisten aufeinander treffen werden dann später mit Eckleisten kaschiert.

 

Als Deckenabschluss habe ich eine Rechteckleiste und eine gefräste Zierleiste zusammengeleimt, 

auf Gehrung gesägt und auf die angeschraubten Wandleisten geleimt.

 

Danach wurden die Eckleisten auf die erforderliche Länge gesägt und angeschraubt 

( hier unbedingt vorbohren, damit die dünnen Leisten beim Schrauben nicht brechen).

 

Zum Schluß bekam meine "Wandsäule" einen deckend weißen Farbanstrich.

 

Wir lieben solche weißen Holzelemente.

Sie versprühen eine helle, fröhliche und gemütliche Stimmung

und Holz verzeiht einfach so vieles...

Farbabschürfungen und Flecken kann man mit Pinsel und Farbe schnell wieder beseitigen und selbst Holzverletzungen lassen sich mit etwas Holzspachtelmasse leicht ausgleichen.

 

Auch unsere kleinen, selbstgebauten Möbel in Form von Wandregalen und Bänkchen tragen zur Gemütlichkeit

in diesem regen Durchgangsbereich unseres Hauses bei (-:

 

Sie lassen sich einfach und schnell umdekorieren, je nach Lust und Jahreszeit.

Auch die kleinen Bilderrahmen bestücken wir gerne mit jahreszeitlich passenden Bildern,

ausgeschnitten aus Kalendern, oder Zeitschriften.

 

Hier ein kleines DIY-Milchtüten-Upcycling- Blumentöpfchen...

mehr davon seht ihr auf meinem Blogartikel "Frühlingsdeko aus Getränketüten".

Das Kissen auf unserem Flurbänkchen ist ein kleiner "Prototyp", der letzte Woche im Atelier entstanden ist (-:

... bin zur Zeit am Entwerfen von verschiedenen Kissendesigns, die wir bald für unser Onlinelädchen anfertigen möchten.

 

Auch die weiße Sitzfläche des Bänkchens bekam einen dekorativen Schriftzug...

ich liiiiiebe solche Details

 

In diesem Sinne ... Enjoy the moment ... BE HAPPY (-:

 

Habt nun einen wunderschönen Start ins sonnige Wochenende...

Bin dann mal im Garten, dort wartet schon ein nächstes, kleines DIY-Projekt auf mich (-;

 

Fröhlich winkend mit tausend Ideen im Kopf und viiiiel zu kurzen Tagen

(... kennt ihr das auch ?)

Eure Ann

 

Falls ihr nachlesen wollt, wie wir unsere Wandpaneelen im Treppenhaus gebaut haben... hier geht´s zu den Blogartikeln: