Midsommar

Hej Ihr Lieben,

eines meiner liebsten Urlaubsländer ist Schweden.

Dieses bezaubernde Land mit seinen traumhaften Schärenküsten, unzähligen Seen und Wäldern, charmanten und liebevoll gestalteten Holzhäusern, kleinen Cafés, zauberhaften Dörfern, belebten Städtchen, entspannten und freundlichen Menschen, das fröhliche Hej, mit dem man überall empfangen wird, ... Schweden ist einfach traumhaft !


Ich fühle mich hier wie im Bilderbuch aus Kindertagen, als ich gedanklich mit Pippi Langstrumpf durch die Villa Kunterbunt streifte, mit den Kindern aus Bullerbü die Welt entdeckte oder den Sommer auf der Schäreninsel Saltkrokan verbrachte.

 

Jedes Jahr im Juni feiern die Schweden "midsommar".

Midsommar wird immer am Samstag gefeiert, der zwischen dem 20. und 26. Juni liegt und dem längsten Tag des Jahres am nächsten ist.

Die meisten Geschäfte bleiben an diesem Tag geschlossen und die Schweden fahren aufs Land, um mit Freunden, Verwandten und Nachbarn zu feiern.

Traditionell gibt es Knäckebrot, Käse, Sauerrahm und Bier, Jungkartoffeln mit eingelegtem Hering und Kräuterschnaps und zum Dessert, Erdbeeren mit Sahne.

In diesem Jahr fällt midsommar auf den 24. Juni.

 Und so lassen wir am kommenden Samstag ein kleines bisschen midsommar auch bei uns zuhause einziehen - mit selbst gebackenem Knäckebrot, Käse und Kräuterquark. Auf eingelegten Hering und Kräuterschnaps verzichten wir wohl eher (-:

Mit ein paar Windlichtern und Laternen werden wir auf der Terrasse unseres Schwedenhauses lustig vor uns hin knabbern und ein bisschen von Schweden träumen..

Und ganz viiieele Erdbeeren mit Sahne schlemmen.

 


Das Knäckebrot ist mega lecker und so gesund (-:

Die Teller mit den blauen Herzchen sind aus einem kleinen Secondhand-Lädchen in Gamleby. Secondhandläden und Loppis (Flohmärkte) gibt es in Schweden fast überall und man kann dort so viele schöne und wirklich günstige Dinge finden.

Der Sand in meinem selbst beschrifteten Windlicht ist natürlich auch ein "Mitbringsel" aus Schweden (-:


Falls Ihr jetzt Lust auf midsommar und selbst gemachtes Knäckebrot bekommen habt ...

hier mein Lieblingsrezept zum Nachbacken:

Knäckebrot

120 g Dinkel- oder Weizenmehl 1050

120 g Haferflocken

100 g Sonnenblumenkerne

50 g Sesam

50 g Leinsamen

1 TL Salz

2 EL Olivenöl

500 ml Wasser

 

Backofen auf 170°C aufheizen

 

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren.

2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

Den flüssigen Teig auf die beiden Backbleche verteilen und dünn aufstreichen.

Ein Backblech in den Ofen schieben und 15 min backen.

Dann das Blech herausnehmen und den Teig mit einem Messer in rechteckige Stücke schneiden.

Danach noch ca. 45 Minuten weiterbacken.

Das Knäckebrot sollte schön braun und kross sein.

 

Danach das 2. Blech backen.

... noch ein paar Schwedenimpressionen zur Einstimmung auf midsommar ...




Typisch für Schweden: Briefkästen nebeneinander aufgereiht ...

Die Liebe zu diesem zauberhaften Land inspiriert mich immer wieder bei meiner Arbeit im Atelier.

Viele Holz- und Türschilder im skandinavischen Landhausstil findet ihr hier, unter der Rubrik "Produkte" (Anfrage und Verkauf über Kontaktformular) oder in meinem DaWanda-Shop:

So das war´s auch schon wieder.

Habt alle einen schönen "midsommar-Samstag", ... mit selbstgebackenem Knäckebrot? Erdbeeren mit Sahne?

vielleicht ein Gläschen Kräuterschnaps?

 

Fröhlich winkend aus dem Schwedenhausatelier,

Annette

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sabine (Mittwoch, 21 Juni 2017 16:21)

    Ein wunderschöner, zauberhafter Blog! �Großes Kompliment! Ganz toll! Liebes Grüße! �

  • #2

    Annette (Mittwoch, 21 Juni 2017 16:30)

    Vielen lieben Dank für das schöne Kompliment. Und Danke, dass du mich zuviel auf die fehlende Kommentarfunktion aufmerksam gemacht hast. Liebe Grüsse zurück, Annette

  • #3

    Gudrun Neumann (Mittwoch, 21 Juni 2017 21:08)

    Hey, kann ich da nur sagen! Wie wunderschön der Blog und die Bilder!!! Da geht mir ganz das Herz auf. Und ich als Knäckebrotfan freu mich natürlich über das Rezept!
    Ganz liebe Grüße
    Gudrun

  • #4

    Annette (Mittwoch, 21 Juni 2017 22:15)

    Hej, liebe Gudrun, das freut mich, Danke für die schönen Zeilen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen und anschließendem Knuspern. Das Knäckebrot ist einfach auch ein gesunder Snack zwischendurch, wenn man gerade Lust hat, etwas zu knabbern. In unserem 5 Personenhaushalt ist es auch immer rasch verputzt �. Liebe Grüsse, Annette